News Fußball




Staffeln der Senioren / Juniorinnen und Junioren für die Saison 2017/2018 zugeordnet!


Alle Staffeln der Saison 2017 / 2018 wurden hinzugefügt!



verfasst am 21.08.17



 

SV legt die Hürde zu hoch


 

Bezirksliga: Aufholjagd nach 0:3-Rückstand gelingt nicht : SV legt sich die Hürde zu hoch

Sein Tor brachte den SV Gescher zurück ins Spiel: Stefan Ostendarp (links). Foto: az


Gescher. Die Hürde, die sie sich selbst aufgebaut hatten, war schlicht zu hoch. Dem Gegner einen 3:0-Vorsprung schenken und dann zur spektakulären Aufholjagd starten – wäre eine feine Sache gewesen, hat aber nicht geklappt. „Es ist ja schön, dass die Jungs noch einmal so ins Spiel zurückgekommen sind“, benannte Frank Schulz den positiven Effekt dieser Partie. Den einzigen an diesem Nachmittag, an dem der SV Gescher mit dem 2:3 gegen Adler Buldern nicht nur die zweite Niederlage im zweiten Spiel kassierte, sondern auch eine erste halbe Stunde abgeliefert hatte, die jenseits des guten Geschmacks war.

Von Frank Wittenberg

Was war da los? Der Trainer verstand selbst die Welt nicht mehr. 35 Minuten liefen die Gescheraner völlig neben der Spur, kamen überhaupt nicht ins Spiel. „Da haben wir keinen Zweikampf gewonnen“, schüttelte Schulz den Kopf. „Und wir haben dem Gegner drei Geschenke verteilt.“ Denn an allen Gegentreffern war der SV maßgeblich beteiligt – wie beim 0:1, als Nils Epping ein kapitaler Ballverlust unterlief, Omar Mustapha Leon Rademacher bediente und der aus abseitsverdächtiger Position traf (21.). Ganz einfach hatte es Daniel Krzeminski in der 26. Minute, als er eine Ecke völlig unbedrängt zum 0:2 einköpfen durfte. „Fünf Leute mit 1,90 Metern Größe stehen drumherum, aber keiner geht hin“, stöhnte Schulz. Und zu allem Überfluss lupfte Yannick Dresemann den Ball in der 35. Minute über Torwart Alexander Trogemann hinweg zum 0:3 ins Netz.

Ein Foulspiel von René Böing diente dann als Initialzündung – und eine verunglückte Flanke von Alexander Prozmann, die Adler-Keeper David Sondermann r noch an die Latte lenkte, gegen den Abstauber von Stefan Ostendarp war er aber machtlos (39.). Und Sekunden vor der Pause war alles wieder offen, als René Böing nach einem feinen Steilpass von Thomas Lanfer cool blieb und zum 2:3 verkürzte.

So blieben noch 45 Minuten, um die Aufholjagd zumindest mit einem Punkt zu krönen. „Der wäre auch verdient gewesen“, urteilte der Trainer. Allerdings scheiterte Thomas Lanfer mit einem 18-Meter-Kracher (49.) ebenso an einer tollen Parade von David Sondermann wie Nils Epping mit einem Kopfball nach einer Ecke (67.). Mehr Hochkaräter erspielte sich der SV aber nicht, trotz eines nun großen Einsatzes. „Es war wieder einmal zu spüren, dass zu viele Jungs nicht richtig fit sind“, sah Frank Schulz seine Befürchtungen bestätigt. Vorne zu harmlos, zu wenig Druck über die Außenpositionen, ein Powerplay gelang gegen den kämpferisch starken Aufsteiger nicht mehr. So bitter diese Niederlage auch war, der erfahrene Trainer wollte gewiss nicht in Panik verfallen. „Ich wusste, dass es eine schwere Saison wird“, erklärte er. „Wir müssen wie Ruhe bewahren und weiterarbeiten.“ 

SV Gescher – Adler Buldern 2:3; Tore: 0:1 Leon Rademacher (21.), 0:2 Daniel Krzeminski (26.), 0:3 Yannick Dresemann (35.), 1:3 Stefan Ostendarp (39.), 2:3 René Böing (45.).

 

Quelle: azonline.de



verfasst am 21.08.17



 

Damen: 3. Platz beim Vorbereitungsturnier in Vreden / Sieg gegen die SG Lau Brechte / Weiner


Beim von der Spielvereinigung Vreden bestens organisierten Vorbereitungsturnier landeten unseren Damen am vorletzten Wochenende auf einem sehr guten dritten Platz. Bei einem Sieg ( 4:0 gg. SpVgg. Vreden II. - Tore: Nadine Hörnemann (2), Nina Hayck (1) und Sarah Bertelsbeck-Höing (1), sowie drei Unentschieden ( 1:1 gg. SpVgg. Vreden I. - Tor: Sarah Bertelsbeck-Höing, 0:0 gg. Eintracht Ahaus und 0:0 gg. SG Coesfeld 06 II. ) bleibt unsere Mannschaft im Jahr 2017 weiterhin ungeschlagen. Auch im darauffolgendem Vorbereitungsspiel am vergangenen Sonntag gegen die SG Lau-Brechte/Weiner konnte man im Druckerei Kersten Sportpark am Ahauser Damm den Heimvorteil nutzen und durfte sich am Ende über einen 4:0 Sieg freuen. Dabei präsentierten sich die Gastgeberinnen vor allem in den ersten zwanzig Minuten enorm passsicher. Sarah Bertelsbeck-Höing war es vorbehalten, mit einem Doppelpack (4./20.) die Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Mit dieser verdienten 2:0 Führung im Rücken wurde das Spiel unserer Mannschaft jedoch zusehends konfuser. Unsere Damen überließen den Gästen von nun an die Intiative und mussten sich bei ihrer Torhüterin Chantal Weever bedanken, dass es mit dem 2:0 und damit ohne Gegentor in die Pause ging. Vor allem in der 45.Spielminute zeigte sie sich auf dem Posten, als sie in einem Bruchteil von Sekunden gleich zweimal glänzend reagierte. Nach dem Wechsel agierte unsere Mannschaft deutlich konzentrierter, wobei das eigentliche " Fußball spielen " dabei jedoch zumeist auf der Strecke blieb. Dennoch gelang es den Gastgeberinnen zwei weitere Treffer auf der Habenseite zu verbuchen. Während Yvonne Hörnemann in der 51.Spielminute mit einem sehenswerten Distanzschuss das 3:0 gelang, war es Marina Wies, die in der 58.Spielminute mit einem sicherlich strittigen Foulelfmeter für den 4:0 Endstand sorgte. Dass den Gästen an diesem Tag ein verdienter Treffer verwehrt blieb, lag in der 90.Spielminute erneut an unserer glänzend aufgelegten Torhüterin Chantal Weever, die selbst aus kurzer Entfernung nicht zu überwinden war und dafür berechtigterweise viel Lob aus den eigenen Reihen einheimsen durfte. Fogende Spielerinnen kamen gegen den Steinfurter A - Ligisten zum Einsatz: Chantal Weever, Theresa Elsing, Ina Hemmer, Sophia Hörbelt, Ria Schöning, Leah Feldmann, Nadine Hörnemann, Marina Wies, Yvonne Hörnemann, Sarah Bertelsbeck-Höing, Dilara Wortmann, Theresa Kloster, Anna Heidemann und Heike Plümer. Bevor es am übernächsten Sonntag gilt, sich ab dem ersten Spieltag, der sportlichen Herausforderung in der höheren Liga zu stellen, wartet auf den Bezirksligaaufsteiger am kommenden Sonntag, den 20.08.2017 mit dem zukünftigen Landesligisten Turo Darfeld eine schwere Aufgabe. Der Anstoß gegen die Blau Weißen erfolgt um 11.00 Uhr im Druckerei Kersten Sportpark am Ahauser Damm.



verfasst am 15.08.17



 

1. Mannschaft: Kader leidet an Schwindsucht


 

Bezirksliga: SV Gescher startet mit einem Auswärtsspiel beim FC Epe : Kader leidet an Schwindsucht

Neu im Kader: Raphael Busert (rechts) vom SV Gescher. Foto: az


Gescher (uh). Frank Schulz kennt das Spielchen zur Genüge. „Wenn die Saison losgeht, weißt du nie, wo du stehst“, rätselt er über die Leistungsstärke, „und das gilt für beide Mannschaften.“ Zum Auftakt gastieren die Gescheraner beim FC Epe.

Von Ulrich Hörnemann 

Der Auftritt im Kreispokal am vergangenen Sonntag stimmt ihn zuversichtlich. „Unsere Generalprobe gegen TSG Dülmen war gar nicht schlecht“, schaut er zurück, „dass wir knapp mit 0:1 verloren haben und ausgeschieden sind, war unverdient.“ Denn die Leistung gegen den Bezirksliga-Rivalen, der in der vergangenen Saison noch in der Landesliga aktiv war, sei okay gewesen. Andererseits sei die Vorbereitungsphase für einige seiner Kadetten noch in vollem Gange. „Manch einer hat konditionellen Rückstand“, erklärt Schulz und liefert die Begründung gleich hinterher, „weil sie verletzt, krank oder im Urlaub waren.“ Der ohnehin nicht üppig bestückte Kader der vergangenen Saison ist weiter geschrumpft. Hubi Roling ist zum Landesligisten DJK Coesfeld-VBRS abgewandert, Jomah Ploß zum Klassen-Konkurrenten Adler Weseke. Robert Prozmann hat sich das Kreuzband gerissen. „Im nächsten Jahr“, so Schulz, „ist er vielleicht wieder dabei. Früher nicht.“ Auf Patrick Sträter kann er auch nicht bauen. Niklas Segbers, auch Co-Trainer von Frank Schulz, ist aktuell nur ein Kandidat für Kurzeinsätze. „Vorn im Sturm fehlen mir vier Mann.“ Improvisieren ist angesagt.

 

„Wir haben ganz viele Fragezeichen“, tappt der Coach im Dunkeln, „wir müssen uns finden und haben noch Steigerungsbedarf in vielen Bereichen.“ Gleichwohl macht sich die Mannschaft frohen Mutes auf den Weg nach Epe. „Danach wissen wir, wo wir stehen.“ 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Gronau-Epe, Bülten, Nienborger Damm

 

Quelle: azonline.de



verfasst am 12.08.17



 

Senioren: Meisterschaftsstart und Testspiel in der Übersicht


So, 13.08.17 | 11:00 Frauen | Kreisfreundschaftsspiele FS | 240026025

SV Gescher
:
SG Lau-Brechte/​Weiner
: Zum Spiel
13:00 Herren | Kreisliga B ME | 210132002

SuS Olfen II
:
SV Gescher III
: Zum Spiel
13:00 Herren | Kreisliga B ME | 210131006

SV Gescher IV
:
DJK Eintracht Stadtlohn
: Zum Spiel
13:00 Herren | Kreisliga C ME | 211286006

SV Gescher V
:
SV Heek III
: Zum Spiel
15:00 Herren | Kreisliga A ME | 210130002

SuS Olfen
:
SV Gescher II
: Zum Spiel
15:00 Herren | Bezirksliga ME | 210838002

FC Epe
:
SV Gescher
: Zum Spiel


verfasst am 12.08.17



 

» News-Archiv
Links zu anderen Seiten
www.heimspiel-online.de
www.flvw-kreis-1.de
Saller

Termine
kein Termin vorhanden

» weitere

 
 
 News-Suche
 


WFLV Widget